Muttermalkontrolle und Hautkrebsvorsorge


In unseren Breiten zählt Hautkrebs mit Abstand zu den häufigsten bösartigen Tumorerkrankungen. Vor allem die im Vergleich zu früher zunehmende Sonnenbestrahlung und die damit in Zusammenhang stehende Lichtschädigung der Haut durch das UV-Licht sind dafür verantwortlich. Man unterscheidet im Wesentlichen den sehr aggressiven und gefährlichen "schwarzen" Hautkrebs (Melanom), vom weniger aggressiven aber deutlich häufigeren "weißen" Hautkrebs (Plattenepithelkarzinom der Haut, Basaliom).


In meiner Ordination kann ich, auch mit Hilfe moderner Technologie (digitale Auflichtmikroskopie), Krebsvorstufen sowie bösartige Veränderungen der Haut frühzeitig erkennen und behandeln (siehe bitte auch Kapitel Hautkrebs).